Print This Page

3. Johann Joseph Fux Wettbewerb in der Steiermark 2010

24. – 30. Mai 2010 Graz/Steiermark

Der 350. Geburtstag von Johann Joseph Fux, des wohl bedeutendsten steirischen Komponisten, gibt dem Johann-Joseph-Fux-Konservatorium gemeinsam mit der „Johann-Joseph-Fux-Gesellschaft“ Anlass einen internationalen Wettbewerb durchzuführen. Graz als Austragungsort des Wettbewerbes steht als Ausbildungsstätte des jungen Johann Joseph Fux am Beginn seines großartigen Werdegangs, der bis zur anerkannten Musikerpersönlichkeit des Barock führte: "Vom Orgeltreterbuben zum Hofkompositeur".

Preise

1. Preis: € 3.000,-
2. Preis: € 2.000,-
3. Preis: € 1.000,-

Sonderpreise:

€ 1.000,-- für die beste Interpretation eines Werkes von J. J. Fux
Einladungen zu Konzerten

Wettbewerbsprogramm

1. Auswahlspiel (Saal des JJF-Konservatoriums)

a) Konzert von Johann Sebastian Bach/Antonio Vivaldi
b) Ein 1. oder 3. Satz aus einer Triosonate oder Choraltrio von Johann Sebastian Bach

Spielzeit: 30 Minuten

2. Auswahlspiel (Kirche Mariagrün)

a) 1. Sonate in d von Johann-Joseph-Fux als Pflichtstück (Herausgegeben vom Verlag Doblinger Wien)
b) Toccata von Girolamo Frescobaldi

Spielzeit: 20 Minuten

Finale (Stadtpfarrkirche Graz)

a) Eines der folgenden Bachwerke: BWV 541, 543, 544, 547
b) Eine Sonate (Nr. 2 bis 7) von Johann-Joseph-Fux (Herausgegeben vom Verlag Doblinger Wien)
c) Orgelwerk aus der "Französischen Barockzeit" (Francois Couperin, Louis-Nicolas Clérambault, Nicolas de Grigny)

Spielzeit: 40 Minuten

Detaillierte Informationen zum Orgelwettbewerb entnehmen Sie bitte der PDF-Datei, die hier zum Herunterladen bereit steht: 3. Johann Joseph Fux Wettbewerb in der Steiermark 2010

Das Anmeldeformular kann hier heruntergeladen werden!

Das Programmheft des Wettbewerbs kann hier heruntergeladen werden!